Yoga für Schwangere

Schnelle Entspannungsübung für den Alltag

Eine Schwangerschaft bringt körperliche und seelische Veränderungen mit sich. Schenken Sie sich und Ihrem Baby in dieser entscheidenden Lebensphase die nötige Zuwendung, die Sie beide jetzt brauchen. Yoga kann Ihnen helfen, immer wieder Abstand vom Alltag zu gewinnen und sich gezielt auf das zu konzentrieren, was in Ihnen passiert. Lesen Sie in unserem Beitrag warum Yoga in der Schwangerschaft sinnvoll ist und für wenn Schwangerschaftsyoga geeignet ist. Außerdem stellen wir Ihnen eine einfache Yogaübung vor, die Sie leicht in Ihren Alltag als Schwangere integrieren können.

Warum ist Yoga in der Schwangerschaft sinnvoll?
In einem speziell für Schwangere konzipierten Yogaprogramm wird gezielt auf die Bedürfnisse werdender Mütter eingegangen. Geeignete körperliche Übungen werden mit Atem- und Meditations- übungen kombiniert, stets mit dem Ziel, ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele zu schaffen.

Kann Yoga Schwangerschaftsbeschwerden lindern?

Fast jede werdende Mutter wird von typischen Schwangerschaftsbeschwerden heimgesucht. Viele davon lassen sich leider nicht ganz auflösen, doch mit gezielten Yogaübungen erheblich lindern. Im GU Ratgeber "Yoga in der Schwangerschaft" finden Sie gezielte Yogaübungen für bestimmte Beschwerden wie Übelkeit, Sodbrennen, Rückenschmerzen etc.

Was können Sie mit Schwangerschaftsyoga erreichen?
Yoga in der Schwangerschaft kann eine Fülle von positiven Gefühlen und Ereignissen auslösen. Das können Sie damit erreichen: Gelassenheit und innere Ruhe entwickeln, typische Beschwerden lindern, Stress und Ängste abbauen, sich trotz Babybauch leicht fühlen, Vertrauen im Hinblick auf die Geburt entwickeln sowie die Beziehung zum Baby vertiefen.

Für wen eignet sich Schwangerschaftsyoga?
Schwangerschaftsyoga eignet sich für Neueinsteiger genauso wie für erfahrene Yogaübende. Da eine schwangere Frau auch besondere Übungen braucht, wird empfohlen, möglichst früh in der Schwangerschaft damit zu beginnen – natürlich nur, wenn Ihnen der Sinn danach steht.

Idealerweise üben Sie regelmäßig, vorausgesetzt Sie fühlen sich fit. Hören Sie jetzt mehr denn je auf Ihre Bedürfnisse. Wichtig beim Yoga ist, sich 100-prozentig auf die Übungen zu konzentrieren und sich mit Leib und Seele einzubringen. Bitte beachten Sie: Ein normales Yoga-Programm das nicht speziell für Schwangere konzipiert wurde, ist weniger empfehlenswert. Es gibt nämlich viele Yogahaltungen, die für werdende Mütter nicht oder sogar ungünstig sind.

Übung: Still werden
Eine Übung aus dem Buch möchten wir Ihnen vorstellen. Diese Übung lässt Sie ruhig und entspannt werden und ist ein perfekter "Entschleuniger".

Entspannungsübung - Yoga für Schwangere
© Petra Ender

1. Machen Sie es sich auf einer Yogamatte, leicht erhöht auf einem Kissen oder auf der Kante einer gefalteten Decke im Schneidersitz bequem. Führen Sie eine Hand zum Herzen, die andere Hand zum Bauch. Schließen Sie für eine Weile die Augen.

2.
Lassen Sie die Sitzbeinknochen schwer in den Bodensinken, so als wollten Sie Wurzeln in den Boden unter sich wachsen lassen. Halten Sie Ihren Kopf gerade, der Scheitel ragt Richtung Himmel. Lassen Sie Ihre Schultern entspannt.

3. Mit Ihrer äußerlichen Aufrichtung richten Sie sich auch innerlich auf. Sammeln Sie Ihre Gedanken, und lassen Sie alles, was vorher war, und das, was noch ansteht am Tag, vorüberziehen und unwichtig sein. Nehmen Sie den Augenblick wahr, und fühlen Sie, wie es Ihnen geht.

Versuchen Sie, sich aufs Wesentliche zu besinnen, wenn Ihr Gedankenkarusell wieder zu kreisen beginnt. Sie sitzen hier, entspannt und bequem in dem Augenblick fest auf dem Boden – verbunden mit kräftigen Wurzeln und gerader Haltung gen Himmel.

Worauf Sie achten sollten: Zu Beginn steht nicht die Entspannung, sondern das Bereitmachen im Vordergrund – das Ausrichten des Geistes auf das, was Sie im Moment tun. Nehmen Sie sich ganz bewusst wahr und wie es Ihnen im Moment geht.

Der Ratgeber "Schwangerschaft und Geburt" begleitet Sie mit wertvollen Informationen und kompetenten Ratschlägen durch 40 Wochen, in denen neues Leben entsteht, und bereitet Sie auf das einzigartige Erlebnis Geburt vor. Monat für Monat wird die faszinierende Entwicklung des Baby im Mutterleib in Text und Bild beschrieben. Für weitere Schwangerschaftsratgeber stöbern Sie in unserer Kategorie "Schwangerschaft und Geburt".

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Buchempfehlung
Das große Buch zur Schwangerschaft ist das Standardwerk mit umfassenden Informationen für jede Woche der Schwangerschaft, die Geburt und die ersten Wochen mit dem Baby.
Besuchen Sie GU auf: